Luftreiniger und Luftwäscher – so bleiben die Geräte sauber

by Ihr Good Water-Team

Gerade zur Pollenzeit rücken Luftreiniger und Luftwäscher vermehrt ins Rampenlicht. Was bei Allergikern schon lange in Benutzung ist, wird aber auch für den Normalverbraucher immer mehr zum beliebten Inventar in den eigenen vier Wänden. Aber sind diese Geräte nicht eigentlich alle das Gleiche? Nicht ganz. Erfahren Sie, wie die Geräte funktionieren, was sie voneinander unterscheidet und auf was Sie sonst noch achten sollten.

Luftbefeuchter Wassertank

  1. So funktionieren Luftreiniger und Luftbefeuchter
  2. So funktionieren Luftwäscher
  3. Silbernetze als perfekte Ergänzung für Luftwäscher und Co.
  4. Luftreiniger und Luftwäscher richtig platzieren: Das müssen Sie noch wissen
  5. Fazit

So funktionieren Luftreiniger und Luftbefeuchter

Die Luftreiniger-Funktion ist prinzipiell recht einfach. Mit Hilfe eines Ventilators wird Luft angesaugt und durch den oder die Filter im Inneren des Luftreinigers geführt. Je nach Ausführung gibt es für die unterschiedlichen Schadstoffe entsprechende Filter. Neben den rein mechanischen Filtern sind auch hochwertige Modelle auf dem Markt, welche durch Ionisierung der Luft oder durch die Erzeugung von Ozon auch Geruchsstoffe beseitigen können.

Luftreiniger und Luftbefeuchter werden gerne auch mal verwechselt. Luftbefeuchter geben, vereinfacht gesagt, auf unterschiedliche Weise Feuchtigkeit an die Raumluft ab, eine Filterung der Luft erfolgt bei diesen aber nicht.

So funktionieren Luftwäscher

Neben Luftreinigern stehen vermehrt Luftwäscher in bewohnten Zimmern. Bei diesen Geräten wird die Raumluft mit einem Lüfter angesaugt und über ein Rad mit Lamellen geleitet. Das sich drehende Rad führt die Lamellen bei jeder Umdrehung durch ein Wasserbad. An den dadurch angefeuchteten Lamellen bleiben die Schmutzpartikel der Luft durch den sogenannten Adhäsionseffekt an diesen haften und werden beim Weg durch das Wasserbad im Wasser gebunden. Diese Methode hat zwei Vorteile:

  1.  Es gibt keine Filter, welche früher oder später ausgetauscht werden müssten. Das spart Folgekosten, denn auch effiziente Filtermatten haben ihren Preis.
  2. Luftwäscher übernehmen auch die Funktion eines Luftbefeuchters. Neben dem Filtereffekt wird die Luft durch das Wasserbad gleichzeitig angefeuchtet.

Zur Vermeidung von Schmutzpartikel in Ihrem zu Hause mit der Zusatzfunktion der Luftbefeuchtung haben Sie also eine praktische Lösung für den Alltag. Wenn es Ihnen aber darum geht, auch neben Schmutzpartikeln auch Schadstoffe und Bakterien in der Luft zu reduzieren, sind Filtermatten oder andere entsprechende  Filtermethoden unverzichtbar. Denn: Die Filterung durch Wasser kann der Luft nur Staub und relativ große Partikel, insbesondere Schmutzpartikel, entziehen.

 

Silbernetze als perfekte Ergänzung für Luftwäscher und Co.

Abgesehen von Geräten mit Anschluss an eine Wasserleitung, wie sie vornehmlich in größerem Maßstab in der Industrie verwendet werden, hat ein Luftreiniger mit Wasserfilter für den privaten Gebrauch einen Wassertank bzw. einen Wasserbehälter. Es ist leicht nachvollziehbar, dass durch den ausgefilterten Schmutz das Wasser im Laufe der Nutzung zu einer potenziellen Heimstätte für Keime und Bakterien werden kann. Das Gerät würde also, anstatt das Problem zu beseitigen, selbst zu einem Problem werden. Es ist daher der Einsatz eines Hygienemittels empfehlenswert.


Biozidprodukte vorsichtig verwenden. Vor Gebrauch stets Etikett und Produktinformation lesen.

Jetzt anschauen!

Silbernetze sind eine bequeme Alternative zu herkömmlichen chemischen Hygienemitteln. Die keimhemmende und keimreduzierende Wirkung von Silber kann nämlich nicht nur zur Wasserkonservierung im Bereich Trink- und Industriewasser genutzt werden, sondern auch im Wassertank eines Luftfilters. Die Silberionen lösen sich selbstregulierend aus der Silbermatte und verrichten ihre Arbeit, ohne dass ein weiteres Zutun Ihrerseits erforderlich ist. Da es sich bei den Tanks von Luftwäschern um einen recht kleinen Behälter handelt, tritt die Wirkung des Silbers sofort ein. Die Vorteile liegen auf der Hand: Das Wasser muss nicht ständig erneuert werden. Es reicht vollkommen aus, den Tank erst nachzufüllen, sobald das Netz nicht mehr mit Wasser bedeckt ist. Das gewährleistet, dass eine regelmäßige Abgabe von Silberionen ins Wasser gewährleistet ist. Zusätzlich benötigen Sie keine weiteren Hygienemittel. Allerdings spätestens nach einem Jahr sollten Silbermatte oder Silbernetz ausgetauscht werden.

 

Luftreiniger und Luftwäscher richtig platzieren: Das müssen Sie noch wissen

Welcher Luftreiniger wirklich geeignet für Sie ist, hängt nicht zuletzt davon ab, wo er eingesetzt werden soll. Handelt es sich um Wohnräume? Dann wird die zusätzliche Funktion der Luftbefeuchtung eine besondere Bedeutung haben. Zu trockene Räumlichkeiten etwa durch Heizungsluft bieten nicht nur beste Bedingungen für Viren und Bakterien, sondern trocknen auch die Schleimhäute aus. Das wirkt sich negativ auf die Leistung des Immunsystems aus und kann auch Reizhusten verursachen.

Es gibt aber auch Räume, welche bewusst trocken gehalten werden, wie etwa ein Arbeitszimmer mit Bücherregalen. Ein Luftwäscher würde hier keine guten Dienste leisten. Auch die Größe der Räume spielt eine Rolle. Eine zu geringe Leistung im Verhältnis zur Raumgröße lässt die Wirkung verpuffen. In diesem Fall kann es durchaus notwendig sein, mehrere Geräte einzusetzen. Zur Leistungsfähigkeit finden Sie entsprechende Angaben der Hersteller in den technischen Daten, in der Regel in der Einheit Quadratmeter.

Nicht zu unterschätzen ist auch der Geräuschpegel des Ventilators. Denn auch hier gibt es Unterschiede, messbar in Dezibel. Planen Sie etwa, den Filter im Schlafzimmer zu verwenden, sollten Sie darauf achten, dass der Reiniger besonders leise ist. Es mag überraschen, aber gerade besonders leistungsfähige Reiniger können deutlich leiser sein, da ein großer Ventilator nicht schnell laufen muss, um schon effektiv zu sein.

Fazit

Luftwäscher sind eine gelungene Kombination aus Luftfilterung und Luftbefeuchtung. Richtig platziert helfen sie dabei, Schmutzpartikel aus der Raumluft zu reduzieren und ein angenehmes Raumklima zu erzeugen. Silbernetze sorgen zusätzlich dafür, das Wasser in den Tanks langfristig keimfrei zu halten. So wird Ihr Gerät nicht zur Keimschleuder und Sie können entspannt durchatmen.

Jetzt für unseren Newsletter anmelden und alle unsere Ratgeber als PDF-Download erhalten!

Ja, ich möchte über Angebote, Aktionen, Rabattgutscheine und Brancheninformationen von goowaco per E-Mail informiert werden. Die Einwilligung kann jederzeit per Abmeldelink im Newsletter widerrufen werden.

Hinweise zum Widerruf und zur Verarbeitung der Daten geben wir in unserer Datenschutzerklärung .