So halten Silbernetze Wassertanks lange sauber

by Sven Böhmer

Silbernetze (auch als Silbermatte oder Silbervlies bekannt) werden zur längerfristigen Wasserkonservierung in größeren Tanks und Behältern genutzt. Wie das Prinzip hinter der Konservierung genau funktioniert, welche Risiken die Nutzung mit sich bringt und wie Sie ein Silbernetz richtig benutzen, erfahren Sie hier in unserem Ratgeber.

  1. Wasser mit Silber konservieren: So funktionieren Silbernetze
  2. Was ist silvertex?
  3. Warum ist silvertex so gut und zuverlässig?
  4. Wie schnell wirken silvertex Silbernetze im Wassertank?
  5. Sind Silberionen im Trinkwasser zur Konservierung überhaupt erlaubt?
  6. Welche Risiken birgt Silber im Trinkwasser?
  7. Wie werden Silbernetze richtig angewendet?
  8. Silbernetze zur Wasserkonservierung im Wohnmobil
  9. Konservierung von Frischwasser auf Booten
  10. Wie lange sind Silbernetze haltbar?
  11. Fazit

Wasser mit Silber konservieren: So funktionieren Silbernetze

Silber hat eine keimhemmende (bakteriostatische) und gleichzeitig keimreduzierende (bakterizide) Wirkung. Die Wasserkonservierung mit Silbernetzen oder Silbermatten macht sich dieses Prinzip zunutze. Bei Kontakt mit Wasser oder Feuchtigkeit lösen sich aus dem Silbernetz automatisch Silberionen (chemisches Elementsymbol: Ag+) heraus. 

Aber wie funktioniert die Silberionen-Wirkung im Detail? Die freigesetzten Silberionen haben folgenden Effekt: Sie attackieren potenzielle Erreger im Wasser, schädigen dabei die Zellmembran, hemmen Zellenzyme und verhindern so die Vermehrung neuer Bakterien. Dieser Vorgang ist selbstregulierend und beginnt bereits beim ersten Kontakt mit Wasser – so lange, bis die in der Silbermatte enthaltenen Silberionen vollständig aufgebraucht sind. Dies hängt von der Größe des Wassertanks ab. Spätestens nach einem Jahr sollte die Silbermatte ausgetauscht werden.

Hinweis: Silberionen konservieren sauberes Trinkwasser über längere Zeiträume bis zu ca. einem Jahr. Damit kann jedoch kein Flusswasser oder Leitungswasser ohne Trinkwassergarantie gereinigt und genießbar gemacht werden!

Was ist silvertex®?

Silvertex® ist ein innovatives 3D-Gewirk (technisches Textil), welches in Zusammenarbeit mit deutschen Universitäten und wissenschaftlichen Instituten speziell für die Konservierung von Trink- und Industriewasser entwickelt wurde. Das Material besteht aus Polyester, Polyamid und Silber. Es bietet gelagertem Wasser Schutz vor mikrobieller Kontamination, indem es beispielsweise Bakterien, Pilze und Viren reduziert und der Bildung von Biofilmen entgegen wirkt.

Warum wirkt silvertex® so gut und zuverlässig?

Die spezielle 3 D Konstruktion des Gewirkes sorgt dafür, dass mit einer kleinen Menge Silber eine große Silberoberfläche für den Kontakt mit Wasser bereitsteht. Da nur von einer freien Silberoberfläche die Silberionen an das Wasser abgegeben werden können, ist das leichte und flexible Fadensystem mit metallischen Silberoberflächen sehr gut geeignet. Das Wasser kann das Gewirk leicht durchströmen und kommt somit uneingeschränkt mit den Silberoberflächen in Berührung, um die Silberionen aufzunehmen.

Wie schnell wirken silvertex® Silbernetze im Wassertank?

Die Abgabe von Silberionen startet bereits beim ersten Kontakt mit Wasser oder Feuchtigkeit. Der Prozess, der das Wasser haltbar macht, findet jedoch langsam und kontinuierlich statt. Sobald Silberionen im Wasser sind, ist deren Wirkung aktiv – die Verteilung im gesamten Tank oder Behälter nimmt jedoch etwas Zeit in Anspruch. Das ist natürlich davon abhängig, wie viel Füllvolumen der entsprechende Tank besitzt. Je nach Größe und Bewegung des Wassers dauert die Verteilung mindestens 3 Minuten, um Silberionen nachweisen zu können. In größeren Tanks ab ca. 30l Volumen dauert der Prozess dementsprechend etwas länger.

Sind Silberionen im Trinkwasser zur Konservierung überhaupt erlaubt?

Oft wird unter Campern oder in Foren im Internet fleißig diskutiert, ob Silber zur Trinkwasserkonservierung im Wohnmobil o. Ä. überhaupt erlaubt ist. Ausgangspunkt ist die Änderung der Trinkwasserverordnung von 2017. Darin wurde Silber als Aufbereitungsstoff entfernt. Hier gilt es jedoch zu unterscheiden, von wem und wie das Wasser verwendet wird. Grundsätzlich ist der Einsatz von Silber zur Wasseraufbereitung für den eigenen, privaten Gebrauch weiterhin erlaubt, soweit es sich um ein zugelassenes Biozidprodukt handelt.

Sobald Wasser mit Silberionen konserviert ist, darf es nicht an Dritte abgegeben werden. Für den privaten Eigengebrauch kann Silber zur Konservierung von Wasser jedoch weiterhin verwendet werden. Sobald man Wasser aus dem Hahn entnimmt, wird es zum Lebensmittel. Ein Lebensmittel darf bei der Verarbeitung mit bestimmten Zusatzstoffen zur Konservierung angereichert werden. Insofern sind Silberprodukte als Biozid Produkte nach der Biozidverordnung zur Desinfektion von Trinkwasser für Menschen und Tiere zugelassen.

Wichtig: Beachten Sie stets die Herstellerangaben des Produktes und lesen Sie Etikett und Produktinformationen.

Welche Risiken birgt Silber im Trinkwasser?

Es kommt wie bei allen Substanzen auch hier auf die Menge an. Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) gibt beispielsweise einen Richtwert von bis zu von 0,08 mg/l gelöstes Silber vor, der bedenkenlos pro Tag eingenommen werden darf. Die GooWaCo Silberprodukte geben, je nach Zusammensetzung des Wasser, hingegen nur Silberionen in einem durchschnittlichen Konzentrationsbereich von 0,005-0,02 mg/l ab.

Die Gefahr einer Überdosierung durch Silber in silvertex besteht nicht. Die Konzentration der aus silvertex®-Produkten herausgelösten Silberionen im Trinkwasser kann die zulässigen Grenzwerte gar nicht überschreiten. Jede Substanz löst sich nämlich nur bis zu einer bestimmten Konzentration – dem Punkt des chemischen Gleichgewichts. Das heißt, alle beteiligten Stoffe, wie metallisches Silber (die Silbermatte oder das Silbernetz) und ionisches (gelöstes) Silber liegen in einem definierten Mengenverhältnis vor und können sich auch nur bis zu dieser maximalen Menge lösen.

Wie werden Silbernetze richtig angewendet?

Die Anwendung von Silbermatten in Wassertanks ist kinderleicht und erfolgt in wenigen Schritten:

  • Schritt 1: Füllen Sie frisches Wasser in einen sauberen Wassertank oder Behälter Ihrer Wahl. Achten Sie darauf, dass es sich wirklich um Trinkwasser aus einer vertrauenswürdigen Leitung handelt.
  • Schritt 2: Platzieren Sie das Silbernetz über eine Serviceöffnung möglichst mittig im Tank. Die Silbermatte sollte nicht direkt auf dem Bode des Behälters aufliegen, aber zugleich auch vollständig unter Wasser sein.
  • Schritt 3: Konserviertes Wasser bis zu ca. einem Jahr einfach benutzen.

Das Material ist nicht für Behälter aus Aluminium oder Stahl geeignet, da hier Korrosionsgefahr besteht! Wenn Sie die Silbermatte einmal nicht benötigen, lagern Sie sie am besten in trockenem Zustand an einem vor Licht geschützten Ort. Zwischen längeren Pausen kann das Silbernetz aber bis zu ca. einem Jahr auch im aufgefüllten Wassertank bleiben, da es diesen und das Leitungsnetz weiterhin konserviert und die Bildung eines Biofilms verhindert. Das Überwintern im Wohnmobiltank ist nicht zu empfehlen.

Nicht vergessen: Silbernetze oder Silbermatten sind nur für die Konservierung von Trinkwasser geeignet. Es ist nicht möglich, Wasser aus dem Fluss oder anderen Quellen aufzubereiten. Mit anderen Worten: Wasser, bei dem nicht klar ist, ob es Trinkwasserqualität besitzt, kann nicht desinfiziert und von Bakterien befreit werden. Hierfür benötigen Sie ein zusätzliches Desinfektionsmittel.

Silbernetze zur Wasserkonservierung im Wohnmobil

Gerade für Camping- und Outdoor-Begeisterte besitzt die Wichtigkeit von sauberem Trinkwasser einen besonderen Stellenwert. Wer über einen längeren Zeitraum „on the road“ ist, hat nicht immer die Möglichkeit an sauberes Wasser zu kommen, und ist auf einen gut konservierten Wasservorrat angewiesen. Daher ist das Silbernetz beim Camping der ideale Begleiter und eine Möglichkeit, wie Sie Wasser im Wohnmobil auch über längere Zeiträume haltbar machen können.

Die Silbermatte sorgt bereits beim Befüllen des Wassertanks automatisch für die Konservierung des Frischwassers. Die reinen Silberionen schützen dabei nicht nur das Wasser, sondern sogar das gesamte Frischwassersystem effektiv vor einer Verkeimung. Dazu zählen neben Tank auch Pumpe, Leitungen und Armaturen.

Konservierung von Frischwasser auf Booten

Auf Booten ist die Konservierung von Trinkwasser ebenso wichtig wie in einem Caravan. Auch hier kommt die Silbermatte zum Einsatz. Die reinen Silberionen konservieren dabei ebenfalls das gesamte Frischwassersystem effektiv vor einer Verkeimung. Einige Bootsfahrer lagern ihr Trinkwasser in Kanistern. Hierfür sind kleinere Silbernetze ideal geeignet, um das gebunkerte Trinkwasser längerfristig zu konservieren. Um das Wasser zusätzlich vor Bakterien- und Biofilmbildung zu schützen, die Kanister zusätzlich an einem dunklen Ort lagern. Auch für Bootstypen mit Inspektionsluken für den Frischwassertank eignet sich der Einsatz von silvertex® Good Water hervorragend. Bei der jährlichen Inspektion und Reinigung des Tanks die Luke öffnen und das flexible Textil in den sauberen Tank legen und mit frischem Wasser wieder auffüllen. Zwischen längeren Pausen kann das Silbernetz für maximal 1 Jahr im aufgefüllten Wassertank bleiben, da es diesen und das Leitungsnetz weiterhin konserviert und die Bildung eines Biofilms verhindert. Das Überwintern im Bootstank ist nicht zu empfehlen. Eine sichere und einfache Anwendung zur längerfristigen Konservierung von Frischwasser im Boot.

Wie lange sind Silbernetze haltbar?

Silbernetze sollten nicht länger als ein Jahr bzw. eine Saison in Folge benutzt werden. Danach ist eine vollständige Wirkung nicht mehr garantiert. Zusätzlich ist die Größe von Silbernetz und Tank nicht zu vergessen. Silbernetze sind nicht ohne Grund für verschiedene Tankgrößen erhältlich. Je nach Größe können sie unterschiedlich viel Wasser konservieren.

Fazit

Silbernetze oder Silbermatten sind ein praktisches Hilfsmittel, um Wasser längerfristig zu konservieren. Durch die eigenständige Abgabe von Silberionen müssen Sie nach dem Einsetzen nichts weiter tun. Die Silberionen der Silbernetze oder Silbermatten im Trinkwasser sind zudem auch nicht schädlich für den Körper, da die Dosis an Silber viel zu gering ist. Überzeugen Sie sich einfach selbst von der leichten Anwendung und praktischen Wirkung der Silbernetze.


Teile das

Populäre Artikel